In Rahmen der Projektwoche der IGS Kelsterbach besuchten zwei sechste Klassen dieser Schule den Kanu Club Kelsterbach, um sich über den Kanu-Sport zu informieren. Den Anfang machte am Dienstag, 13. Juli, die Klasse 6.3 mit den Lehrern Frau Klingelhöfer, Frau Baur und Herr Sommer. Tags darauf erschien die Klasse 6.2 mit den Lehrern Frau Kücüker und Herr Bender.

Zunächst stellte sich der Kanu-Club auf dem Vereinsgelände am Main den beiden Klassen vor. Sodann wurden die verschiedenen Bootstypen erklärt und einige Grundübungen gemacht. Danach ging es mit dem 10er-Canadier des Vereins aufs Wasser. Zusammen mit zwei erfahrenen Kanuten und je einer Lehrkraft konnten die Schülerinnen und Schüler selbst den Umgang mit dem Paddel üben und aus eigener Kraft den Main hinauffahren. Das ursprünglich geplante selbstständige Paddeln im Einerkajak musste aufgrund des hohen Wasserstands und der starken Strömung ausfallen. Dafür hatten die besonders Mutigen im Anschluss die Gelegenheit, zusammen mit einem Betreuer im Zweierkajak auch die Anwendung eines Doppelpaddels kennen zu lernen.
Nach zahlreichen Bootstouren auf dem Main und vielen Übungen wie dem Umgang mit dem Wurfsack, einem Rettungsgerät insbesondere für das Wildwasser, oder dem richtigen Ein- und Aussteigen mit der Paddelstütze endete für die Schülerinnen und Schüler am frühen Nachmittag der Schnupperkurs. Sowohl die Gäste als auch die betreuenden Kanusportler des Vereins hatten trotz des wechselhaften Wetters viel Spaß an dieser Abwechslung zum Alltag. Trotz körperlicher Erschöpfung konnten die Schülerinnen und Schüler mit neuer Motivation die letzten Tage des Schuljahres angehen. Und für den Verein bleibt die Hoffnung, bei dem Einen oder Anderen Interesse und vielleicht sogar Begeisterung für den Kanu-Sport geweckt zu haben.