Die Jahreshauptversammlung des KANU-CLUB 1924 Kelsterbach e.V. (KCK) fand am Sonntag, 21. März 2021 statt. In diesem besonderen Jahr wurde sie als reine Online-Veranstaltung über Microsoft Teams abgehalten. Es nahmen 32 Mitglieder teil.

Die Veranstaltung begann mit der Ehrung des Vereinsjubilars Fritz Golitz, der für seine 65-Jahre lange Treue zum Verein geehrt wurde. Danach folgten die Berichte des Vorstandes sowie der Fachwarte. Es berichteten der Vereinsvorsitzende Markus Schnell, Thomas Fäth als Wanderwart und Iro Tzagka als Jugendwartin über die jeweiligen Aktivitäten des Jahres 2020. Der Kassenbericht des Kassenwartes Alexander Heil dokumentierte das Vereinsleben aus finanzieller Hinsicht. Er zeigte auf, dass der Verein aufgrund abgesagter Veranstaltungen weniger Ausgaben hatte. Die Kassenprüfer bescheinigten eine nicht zu beanstandende Kassenführung und konnten demzufolge die Entlastung des Vereinsvorstandes beantragen. Dem stimmte die Versammlung unisono zu.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes haben die Vereinsmitglieder den aktuellen jungen Hauptvorstand erfreulicherweise erneut gewählt. Weiterhin wurden bei den Wahlen für den erweiterten Vorstand alle Posten belegt. Das Amt des Sportwartes wird von Harry Kusch und Florian Brügel neu besetzt. Tom Golitz ergänzt das Team der Pressewarte. Nadine Golitz und Geli Trinkl werden gemeinsam ihr Amt als Skiwartinnen antreten. Die Teilnehmer haben bei den Wahlen ihre Stimmen als interaktives Element im Chat abgegeben.

Nach den Wahlen wurde den Mitgliedern der Haushaltsplan für das aktuelle Jahr vorgestellt. Prägend für die Planungen des Vereins sind zahlreiche Arbeiten, die am und im Bootshaus erfolgen müssen. Im Anschluss an dessen Vorstellung wurde der Haushaltsplan von der Versammlung einstimmig angenommen. Zu guter Letzt wurde der Jahresplan für 2021 vorgestellt. Alle geplanten Aktivitäten sind jedoch von den aktuellen Corona bedingten Vorgaben abhängig. Auf der Homepage sind die Planungen im Kalender aufgelistet.

Nach etwas mehr als dreieinhalb Stunden endete diese ganz besondere Veranstaltung, die im kommenden Jahr hoffentlich wieder im üblichen Rahmen im Bootshaus wird stattfinden können.