Im Oktober gehört ein bayerischer Frühschoppen zum festen Bestandteil des Jahresplans des Kanu-Club Kelsterbach. Zu diesem kleinen Oktoberfest kommen die Vereinsmitglieder in das bayerisch geschmückte Bootshaus, um bei Weißwurst, Leberkäs, Radi und Brezzen das ein oder andere Oktoberbier zu genießen. Auch lassen es sich einige Vereinsmitglieder nicht nehmen, bayerische Traditionskleidung zu diesem Anlass anzulegen, so dass das eine oder andere Dirndel beziehungsweise die eine oder andere Lederhose zu sehen ist. Zur Unterhaltung bieten die Verantwortlichen des Vereins einen Wettkampf an, der aus drei Disziplinen besteht. Das waren in diesem Jahr ein Brettspiel, bei dem es gilt, Pucks in entsprechende Öffnungen zu schieben, ein weiteres Brettspiel, bei dem eine Kugel durch eine aufgemalte Wildwasserbahn zu balancieren ist, sowie Kartenziehen. Bei allen Spielen konnten Punkte gesammelt werden, wobei bei den Brettspielen Geschicklichkeit gefragt war, beim Kartenziehen dagegen Glück. Bei diesen Spielen steht natürlich der Spaß im Vordergrund, so dass Jung und Alt gleichermaßen daran teilnehmen können. Die Gewinner konnten sich über schöne Preise freuen. Auf diese Weise ging ein weiteres Oktoberfest beim Kanu-Club Kelsterbach wie im Flug vorbei. Dirndel und Lederhose müssen nun womöglich wieder ein Jahr warten, bis sie ihre Eigner wieder bayerisch schmücken dürfen.