Kanu-Club Kelsterbach unterwegs mit dem Motorrad

Die diesjährige Motorradtour des Kanu-Club Kelsterbach  begann bei strahlendem Sonnenschein am Samstag den 07. Juli vom Bootshaus des Vereins aus. Da die meisten zu Hause noch etwas zu tun hatten wurde die Abfahrt in Richtung Pfälzer Wald auf 13.00 Uhr festgelegt. Die Route führte die Biker des Vereins den Rhein entlang, wo nach kurzer Fahrt erst einmal der Eissalon in Nierstein angesteuert wurde. Nach dem leckeren Eis war volle Konzentration auf‘s fahren angesagt. 

Auf der B9 ging es über Osthofen und Flörsheim-Dalsheim Richtung Kaiserslautern. Im Pfälzerwald dann Kreuz und Quer über kleine und noch kleinere Sträßchen immer rund um das Johanniskreuz. Da der Fahrtenleiter Andreas Müller sich in seiner „zweiten Heimat“ sehr gut auskannte konnten Kurven, Sträßchen und die Natur nach Herzenslust genossen werden. Nach vier Stunden Fahrt wurde die Übernachtungsstätte angesteuert. Im Örtchen Schmalenberg wurden die Fahrer von Petra Müller erwartet. Dort konnten sie sich bei Leberkäse, Salaten und leckeren Getränken stärken. Auch ein Lagerfeuer wurde entzündet und Abenteuerromantik genossen, bis alle müde in die mitgebrachten Schlafsäcke krochen. Der Sonntag wurde mit einem ausgiebigen Frühstück begonnen. Und dann ging es auch gleich wieder auf die Strecke kreuz und quer Richtung Frankreich.  In Jaegertal  Niederbronn-les-Bains wurde nur kurz verschnauft, um dann in Wissembourg einen traditionellen Flammkuchen zu essen. Und dann war es auch schon Zeit, die Heimfahrt anzutreten. Der Rückweg ging Richtung Bad Dürkheim, wo sich die Gruppe unfreiwillig trennte. Der Treffpunkt jedoch war klar - das Bootshaus in Kelsterbach, wo alle gegen 18.00 gemeinsam eintrafen. Fazit der Tour: Tolle Straßen, schöne Kurven und noch schönere Landschaften, die man – so die einhellige Meinung – quasi einatmen und in sich aufnehmen konnte.